Reisende Reiseindustrie Organisationen Presse Staaten
 
Kooperationen
Initiativen
Best Practices
Hotlines
Initiativen

 

Im Kampf gegen die sexuelle Ausbeutung von Kindern im Tourismus stehen den Staaten viele Möglichkeiten zur Verfügung. So können sie beispielsweise Gesetze verabschieden, die speziell auf dieses Problem zugeschnitten sind. Dazu zählt unter anderem das Exterritorialprinzip, das die strafrechtliche Verfolgung von Staatsbürgern, die ein Verbrechen im Ausland begangen haben, erlaubt. Dies gilt selbst dann, wenn die Tat im Reiseland nicht als Verbrechen angesehen wird. Weiterhin können Staaten ihre Polizei, Zollbehörden und Botschaften dahingehend schulen, wann und wie gegen das Problem vorgegangen werden kann. Sie können das Image ihres Landes als Reiseland über ihre Fremdenverkehrsämter beeinflussen, indem sie über Netzwerke der Reiseindustrie national und international Informationen verbreiten.


  Downloads
  Sitemap
  Kontakt
  Impressum
  Print