Reisende Reiseindustrie Organisationen Presse Staaten
 
Reiseziele
Europa
Amerika
Afrika
Asien
Richtig Reisen
Reiseziele

 

Die sexuelle Ausbeutung von Kindern ist zweifellos eine der abscheulichsten Begleiterscheinungen des internationalen Massentourismus. Der kommerzielle sexuelle Missbrauch von Kindern hat durch den Aufschwung im Tourismus in den letzten Jahrzehnten gerade in armen Ländern zugenommen. Weltweit werden nach Schätzungen mehrere Millionen Kinder in die Prostitution gezwungen.

 

Die zunehmende Nachfrage nach Minderjährigen durch Touristen im Ausland steht auch in Zusammenhang mit der Angst vor einer Ansteckung mit HIV/AIDS. Viele Touristen gehen davon aus, dass minderjährige Prostituierte nicht mit dem Virus infiziert sind und deshalb die Gefahr einer eigenen Ansteckung minimiert ist. Dabei ist gerade die Zahl der infizierten Kinder in vielen Ländern beängstigend gestiegen. Denn gerade für Kinder, deren Immunsystem durch die Folgen der Armut oft geschwächt ist, besteht ein hohes Risiko einer Infektion mit dem Virus beim erzwungenen Geschlechtsverkehr mit Erwachsenen, da sie dabei häufig nicht nur seelisch, sondern auch körperlich schwer verletzt werden. Laut Berichten tragen in einigen Ländern über 50% der Minderjährigen, die in der Prostitution arbeiten müssen, inzwischen den HI-Virus in sich.

Das Problem existiert in unterschiedlicher Ausprägung auf allen Kontinenten. Wir haben Ihnen Informationen zu Ländern in Asien, Amerika, Afrika und Europa zusammengestellt.

 


  Downloads
  Sitemap
  Kontakt
  Impressum
  Print